Letztes Heimspiel des Jahres gegen BVB U23


(dk) Im letzten Heimspiel des Jahres 2017 empfängt die SG Wattenscheid 09 am morgigen Samstag um 14.00 Uhr die U23 von Borussia Dortmund im Lohrheidestadion - powered by Stölting Service Group.

 

Nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen strotzt das Team von Farat Toku vor Selbstvertrauen und blickt optimistisch auf das Duell gegen die Mannschaft von Trainer Jan Siewert. Neun Punkte Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz sind der Lohn der kleinen Serie, die mit aller Macht gegen Dortmund ausgebaut werden soll.

 

Der aktuell Tabellenvierte aus Dortmund schielt trotz acht Punkten Rückstand auf das Spitzenduo Viktoria Köln und KFC Uerdingen noch nach oben, da der BVB zwei Spiele weniger absolviert hat. Überhaupt in diese Situation konnte sich die Borussia dank drei Siegen in Folge (4:0 beim Bonner SC, 1:0 bei Rot-Weiss Essen und 2:0 gegen den FC Wegberg-Beeck) bringen.

 

Der letztjährige 09er Haymenn Bah-Traore konnte beim Heimsieg gegen Wegberg-Beeck seinen ersten Treffer im Seniorenbereich erzielen und wird wohl auf der Linksverteidigerposition eingesetzt. Besonderen Augenmerk müssen die Nullneuner auf die Standardsituationen der Schwarz-Gelben legen, denn das ist die große Stärke. Das musste die Sportgemeinschaft im Hinspiel schmerzvoll erkennen, als beide Treffer beim glücklichen 2:1-Heimsieg der Dortmunder durch Eberwein und Steurer nach einem Freistoß bzw. nach einer Ecke fielen.

 

Auf Seiten der SG 09 hat sich personell gegenüber der vergangenen Wochen nichts verändert. Berkant Canbulut (Knie) und Predrag Stevanovic (Wade) müssen ebenso passen wie der Langzeitverletzte Fabio Manuel Dias (Kreuzbandriss). Kapitän Nico Buckmaier hat in dieser Trainingswoche weitere Fortschritte gemacht und ist somit eine Option für die Startelf von Farat Toku.

 

"Wir möchten den Fans im letzten Heimspiel des Jahres einen Sieg bescheren. Bereits im Hinspiel hat meine Mannschaft gezeigt, dass sie gegen den BVB mehr als mithalten kann und wir werden versuchen, uns für die unverdiente Hinspielniederlage zu revanchieren", so 09-Coach Farat Toku.