Gute Leistung beim 3:0-Sieg gegen FK Celik Zenica


Foto: Lukas Bennemann

 

(dk) Die SG Wattenscheid 09 konnte das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers im türkischen Belek für sich entscheiden. Gegen den bosnischen Erstligisten NK Celik Zenica setzte sich die Mannschaft von Farat Toku dank der Tore von Sebastian van Santen, Jonas Erwig-Drüppel und Felix Clever verdient mit 3:0 (1:0) durch.

 

In dem intensiven, aber weitgehend fairen, Vergleich erwischten die 09er gleich einen Start nach Maß: eine Vorlage von Manuel Glowacz verwandelte der Neuzugang Sebastian van Santen zur frühen Führung. (3.) In der Folgezeit hielten die taktisch klug eingestellten Nullneuner den Gegner sehr gut in Schach und kontrollierten das Spiel.

 

Nach der Pause erhöhten die Bosnier den Druck, doch die 09-Defensive hielt diesem Stand und ließ kaum Einschussmöglichkeiten zu. Die sich nun ergebenden Räume nutzte die Sportgemeinschaft gnadenlos aus: Steve Tunga setzte mit einer schönen Seitenverlagerung Angelo Langer in Szene, der wiederum den eingewechselten Jonas Erwig-Drüppel im 16er fand und unsere Nummer 7 erhöhte nach einem feinen Dribbling auf 2:0. (74.) Den Schlusspunkt setzte fünf Minuten später Felix Clever, der nach einem Freistoß zur Stelle war und auf 3:0 stellte. (79.)

 

Trainer Farat Toku zeigte sich zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft: "Es war ein gutes, intensives Spiel gegen einen bosnischen Erstligisten mit guter Härte, welches wir verdient mit 3:0 gewonnen haben. Ergebnisse in Testspielen waren und sind für mich zweitrangig! Für uns war es wichtig die taktischen Abläufe, die wir im Training einstudieren, im Spiel umzusetzen und das ist uns heute hervorragend gelungen. Wir haben sehr variabel gespielt und stets gute Lösungen gefunden."

 

Mannschaftsaufstellung: Sancaktar; Obst, Clever, Tietz, Schneider, Langer; Glowacz (62. Erwig-Drüppel), Tunga, Tumbul (70. Kim), Buckmaier (62. Demircan); van Santen (58. Boyamba)

 

Tore:

1:0 Sebastian van Santen (3.)

2:0 Jonas Erwig-Drüppel (74.)

3:0 Felix Clever (79.)