Samstag kommen die jungen Fohlen


(dk) Nach zwei Auswärtsspielen in Folge in Wiedenbrück und Rhynern kehrt die SG 09 am Samstag in das heimische Lohrheidestadion zurück, wenn es ab 14.00 Uhr gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach geht.

 

Nach der Niederlage in Rhynern und einigen Nachholspielen rutschte das Team von Farat Toku auf den 12. Tabellenplatz, hat allerdings weiterhin einen beruhigenden Vorsprung auf dem Bonner SC, der auf dem 1. Abstiegsplatz rangiert. Borussia Mönchengladbach U23 liegt mit nur einem Punkt mehr auf dem 8. Tabellenplatz und somit könnten die 09er mit einem Heimsieg an den jungen Fohlen vorbeiziehen.

 

Dabei helfen können wieder Kapitän Nico Buckmaier, der in Rhynern seine Gelbsperre abgesessen hat und Steve Tunga, der nach seiner leichten Gehirnerschütterung in dieser Woche wieder in das Mannschaftstraining zurückgekehrt ist. Weiterhin verzichten muss Farat Toku auf Matthias Tietz, Predrag Stevanovic und Fabio Manuel Dias, der erfreulicherweise nach seiner schweren Knieverletzung ebenfalls das Mannschaftstraining aufgenommen hat.

 

Farat Toku erwartet einen spielstarken Gegner, der gespickt mit technisch gut ausgebildeten Spielern ist. "Mönchengladbach möchte, ähnlich wie wir, Fußball spielen und daher erwartet uns und die Zuschauer ein anderes Spiel als zuletzt in Wiedenbrück und Rhynern. Es wird wichtig sein, dass wir unseren Matchplan verfolgen und konsequent in Defensive und Offensive arbeiten, dann können wir die drei Punkte hier behalten. Die Unterstützung unserer Fans in Rhynern war überragend. Sie hatten eines tolles Gespür dafür, dass die Jungs alles versucht haben, die enttäuschende Niederlage noch abzuwenden und haben uns stets nach vorne gepeitscht. Auch am Samstag gegen Gladbach werden wir die Fans als 12. Mann brauchen."

 

Das Hinspiel im Grenzlandstadion in Rheydt war wohl das bisher beste Saisonspiel der Sportgemeinschaft. Durch Tore von Jo Boyamba, Demir Tumbul und zweimal Manuel Glowacz vom Elfmeterpunkt gewannen die 09er auch in der Höhe verdient mit 0:4.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt spielten die Gladbacher eine gute Saison, doch im Anschluss folgte eine Negativserie, die dazu führte, dass die Borussia diesmal nicht in den Kampf um die Meisterschaft eingreift. Durch Personalprobleme in der 1. Mannschaft gaben die Nachwuchsspieler Marcel Benger, Mandela Egbo und am vergangenen Wochenende Florian Mayer ihr Bundesligadebüt. Darüber hinaus durften drei weitere U23-Spieler in dieser Saison schon einmal Bundesligaluft in Form einer Kadernominierung schnuppern. Sowohl der 20-jährige Torwart Moritz Nicolas als auch der 21-jährige Außenverteidiger Justin Hoffmanns standen bereits viermal im Bundesliga-Aufgebot, der ebenfalls 20-jährige Aaron Herzog schaffte es bislang einmal in den 18-köpfigen Kader.

 

Es treffen zwei spielstarke Mannschaften aufeinander und das Wetter soll auch hervorragend werden. Der Rahmen für einen tollen Fußballnachmittag in der Lohrheide passt. Fehlen lediglich viele 09-Anhänger und ein Heimsieg.