Vorrunden-Aus beim SparkassenMasters 2018


(dk) An diesem Wochenende fanden die Vorrunden des SparkassenMasters 2018 für die 1. Mannschaften und die Reservemannschaften statt.

 

Die beiden Teams der SG 09 schieden dabei jeweils aus. Am Samstag reichte der Reservemannschaft zwei Siege (8:1 gegen FSV Sevinghausen und 6:0 gegen FC Neuruhrort) und zwei Niederlagen (0:4 gegen SV Höntrop und 1:4 gegen SW Wattenscheid 08) "nur" zum 3. Tabellenplatz in der Gruppe und verpassten damit das Halbfinale.

 

Am heutigen Sonntag setzte Tim Krickhahn auf folgenden Kader: Tor: Hendrik Zimmermann; Feld: Serdar Bingöl, Norman Jakubowski, Steve Tunga, Jeffrey Obst, Emre Demircan, Chang Kim und Nico Buckmaier.

 

In der Gruppenphase lief es noch halbwegs rund: zwei Tore von Emre Demircan und jeweils ein Tor von Nico Buckmaier und Chang Kim sorgten für eine schnelle 4:0-Führung gegen den Landesligisten VfB Günnigfeld, doch zum Ende wurde es noch einmal eng. Ein knappes 4:3 stand letztlich auf der Anzeigetafel. Anschließend trafen Emre Demircan und Chang Kim zum glanzlosen, aber ungefährdeten 2:0 gegen den SV Höntrop.

 

Im Spiel gegen den FC Neuruhrort besorgten Tore von Chang Kim, Serdar Bingöl und Emre Demircan für eine 3:1-Führung, die allerdings kurz vor dem Abpfiff ausgeglichen wurde. Mit der Schlusssirene traf erneut Emre Demircan doch noch zum Sieg.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen DjK Wattenscheid ging es um den Gruppensieg und hier zeigte sich erstmals, dass die Jungs von Tim Krickhahn nicht mit der allerletzten Konsequenz an die Aufgabe heranging. Zwar brachte Nico Buckmaier die Sportgemeinschaft mit 1:o in Führung, doch der Bezirksligist schnitt unserer Mannschaft mit einer aggressiven Spielweise den Schneid ab und gewann nicht unverdient mit 5:2, wobei erneut Nico Buckmaier zum zwischenzeitlichen 2:3 traf. Somit ging es für die SG 09 als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde gegen SW Wattenscheid 08 und SW Eppendorf.

 

Das brisante Duell gegen den Landesligisten SW Wattenscheid 08 war von Nickeligkeiten und Hektik geprägt. Leider ließen sich die 09er davon anstecken. Schnell geriet man mit 0:2 in Rückstand, dann erhielt zunächst Steve Tunga eine zweiminütige Zeitstrafe und Serdar Bingöl sah nach einem vermeintlichen Kopfstoß die rote Karte, wodurch dem Rechtsverteidiger eine längerfristige Sperre droht. Daraufhin musste die SG mit zwei Feldspielern weniger weiterspielen und kassierte in doppelter Unterzahl das vorentscheidende 0:3. Steve Tunga verkürzte in der Schlussminute noch auf 1:3, doch dabei blieb es.

 

Damit war klar, dass gegen SW Eppendorf ein Sieg her musste, um sich für die Endrunde am folgenden Wochenende zu qualifizieren. Der Bezirksligist zeigte sich ebenfalls giftiger in diesem Spiel und ging früh durch ein Eigentor von Steve Tunga in Führung. Jeffrey Obst konnte kurz darauf ausgleichen, doch Eppendorf sorgte durch zwei Tore für den vorentscheidenden Vorsprung. Nico Buckmaier verkürzte zwar noch auf 2:3, doch zwei Kontertreffer zum 2:5-Endstand beendeten die Hoffnungen auf die Endrundenteilnahme.

 

Tim Krickhahn kommentierte das Ausscheiden seiner Mannschaft so: "Wir haben aus der Winterpause heraus nicht in das Turnier gefunden und uns sehr schwer getan. Von der ersten Begegnung an, war der Wurm drin. Auf die Spielweise der anderen Teams konnten wir selten die richtige Antworten finden, auch wenn man merken konnte, dass sich niemand verletzen wollte und häufig zurückgesteckt wurde. Das Ausscheiden ist kein Beinbruch! Für unsere weitere Vorbereitung ist es der bessere, wenn auch sicherlich unschönere Weg. Ärgerlich ist natürlich die rote Karte gegen Serdar Bingöl. Ich habe die Situation nicht genau erkennen können, wobei ihr ein hartes Einsteigen an der Bande gegen Serdar vorausging. Wir hoffen natürlich, dass er nicht lange gesperrt wird."

 

Die 15 erzielten Treffer verteilten sich wie folgt: Emre Demircan (5), Nico Buckmaier (4), Chang Kim (3), Serdar Bingöl (1), Steve Tunga (1) und Jeffrey Obst (1)