Kooperation mit Hahn-Trainings-Systems gestartet


Die Mannschaft der SG Wattenscheid 09 lief am gestrigen Samstag im Lohrheidestadion im Kreis und ging dennoch bei der Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung neue Wege.

Erstmals mit dabei war Carsten Hahn, ehemaliger Langstrecken-Triathlet und Dipl. Sportlehrer mit dem Schwerpunkt Trainingswissenschaften. Er betreibt mit seinem Partner Thomas Hebestreit in Witten seit 2005 ein Unternehmen, mit dem sie im Bereich der Ausdauersportarten Athleten aus der ganzen Welt auf Nationalmannschaftsniveau beraten.

 

Er stand gemeinsam mit Cheftrainer Farat Toku und Athletiktrainerin Lisa Mertin an der Laufbahn, gab den Takt vor und notierte die Leistungsdaten der Spieler. Bei dem FTP-Test gingen die Spieler je 4 x 8 Minuten an ihre Leistungsgrenze. „2 x 8 Minuten ist für die Hausfrauensportgruppe, Ihr kriegt 4 x 8“, erklärte Carsten Hahn den Spielern schmunzelnd. Er wird aus diesen Daten für jeden Spieler einen individuellen Trainingsplan entwickeln und in einer Datenbank bereitstellen, auf die Trainerteam und Spieler per App zugreifen können. Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit immer wieder aktualisiert. Sein Unternehmen wird die SG 09 auch während der Saison begleiten und das Training, je nach Belastung, weiter individualisieren.

Verletzte haben in Witten die Möglichkeit, in einem Höhentrainingsraum auf einer simulierten Höhe von 2.200 m ü. NN an allen Arten von Trainingsgeräten bei nur geringer Reizung der verletzten Strukturen nahezu den gleichen Trainingseffekt zu erzielen, als seien sie unverletzt.

 

Lisa Mertin war von der Erfahrung und den Möglichkeiten begeistert, als sie das Unternehmen vor den Weihnachtsfeiertagen zusammen mit Christof Wieschemann, der den Kontakt herstellte, das erste Mal besuchte. „Carsten ist genauso bekloppt, wie Farat“ meint der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende. „Beide versuchen, auch noch das letzte Prozent an Leistung herauszukitzeln. Farat und Lisa machen eine tollen Job. Wir sind als Aufsichtsrat verpflichtet, mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für die Trainer und die Mannschaft Bedingungen zu schaffen, damit sie ihr Potential optimal nutzen können. Dafür gehen wir innovative Wege und binden externe Experten mit ein.“

Auch Farat Toku hat viel vor: “Die Mannschaft hat den Ehrgeiz sich zu verbessern. Wir werden das Wissen und die Erfahrung von Hahn-Training-Systems nutzen und werden damit das Leistungsniveau der Mannschaft insgesamt deutlich verbessern. Für die Spieler war es hart, aber sie freuen sich darüber, dass es etwas Neues gibt und der Verein sich weiterentwickelt. Die Jungs sind gespannt auf die Auswertungen und wie sich jeder einzelne von ihnen verbessern kann."

 

Die SG Wattenscheid 09 freut sich auf die Zusammenarbeit mit Hahn-Trainings-Systems. Weitere Informationen zum neuen Kooperationspartner gibt es unter https://www.trainbetter.de