Ohne Druck und mit Vollgas zur Viktoria


(dk) Nachdem die SG 09 am vergangenen Wochenende den vorzeitigen Klassenerhalt erreicht hat, kann sie in den letzten vier Saisonspielen befreit vom jeglichen Druck aufspielen.

 

Mit dem Klassenerhalt und dem 7:1-Kantersieg gegen den SV Rödinghausen im Rücken reisen die Mannen von Trainer Farat Toku mit maximalem Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Viktoria Köln, der sich berechtigte Hoffnungen macht, dem KFC Uerdingen die Spitzenposition noch streitig zu machen. Mitja Stegemann aus Bonn wird das Spiel um 14.00 Uhr im Sportpark Höhenberg anpfeifen.

 

Die Gastgeber stehen unter Zugzwang und für sie zählt nur ein Heimsieg. Eine gute Konstellation für die 09er, die sehr gerne dem großen Favoriten ein Bein stellen möchten. In den vergangenen Jahren hingen die Trauben für unsere Jungs im Sportpark Höhenberg sehr hoch, doch das soll heute anders werden.

 

Trainer Farat Toku konnte in dieser Woche alle Spieler des Kaders im Training begrüßen und hat somit morgen die Qual der Wahl. "Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, doch wir werden auch in Köln versuchen, unseren Matchplan konsequent durchzuziehen und werden mutig auftreten. Es gilt, Vollgas zu geben. Und die Jungs brennen darauf, die favorisierten Kölner zu ärgern. Wir haben Respekt vor der Viktoria, aber sicherlich keine Angst. Wir werden alles raushauen und möchten unbedingt punkten."

 

Viktoria Köln hat eine beeindruckende Serie hingelegt und ist seit inzwischen 21 Saisonspielen ungeschlagen. Die sieben Unentschieden in dieser Zeitspanne haben allerdings dafür gesorgt, dass der KFC Uerdingen vorbeiziehen konnte. Bei einem weniger ausgetragenen Spiel liegen die Kölner fünf Punkte hinter den Krefeldern.

 

Die Offensive ist das Prunkstück der Viktoria. Mit 68 Saisontreffern in 30 Spielen stellt sie den besten Sturm der Regionalliga West. Timm Golley, Mike Wunderlich, Sven Kreyer, Simon Handle und Kemal Rüzgar zeugen allesamt von großer Qualität. Keine leichte Aufgabe für unser Team, doch wir haben nix zu verlieren. Dementsprechend freuen wir uns auf die Partie im Sportpark Höhenberg und hoffen auf zahlreiche Unterstützung der 09-Fans.