Auswärtsniederlage in Düsseldorf


(dk) Die SG Wattenscheid 09 verlor am Sonntagnachmittag ihr Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf mit 0:2 (0:1), bleibt trotzdem auf dem 6. Tabellenplatz und hat weiter alle Chancen, sich für das Entscheidungsspiel um den Einzug in die 1. DFB-Hauptrunde 2017/2018 zu qualifizieren.

Trainer Farat Toku musste auf beide etatmäßigen Aussenverteidiger verzichten. Angelo Langer fehlte gelb-rot-gesperrt und Haymenn Bah-Traore musste aufgrund einer Zehenverletzung beim Aufwärmen verletzungsbedingt passen. Die beiden wurden durch Alexandros Tanidis und Daniel Neustädter, der nach langer Pause erstmals über 90 Minuten spielte und seine Sache ordentlich machte, ersetzt.

Die Düsseldorfer erwischten den besseren Start in die Partie und scheiterten zweimal an Edin Sancaktar. Die Nullneuner fanden zunächst nicht in das Spiel und hatten zusätzlich Schwierigkeiten mit dem gewässerten Rasen im Paul-Janes-Stadion. In der 30. Spielminute gingen die Gastgeber nicht unverdient in Führung, als Shunya Hashimoto ein Dribbling mit einem erfolgreichen Torschuss abschloss.

Der Rückstand schien die Toku-Elf aufgeweckt zu haben, denn bis zur Pause erspielten sie sich ein Übergewicht und einige gute Torgelegenheiten, die sie allerdings nicht verwerten konnten und so ging es mit dem 0:1-Rückstand in die Kabinen.

Auch in der 2. Hälfte versuchte unsere Mannschaft, die Düsseldorfer Defensive in Bedrängnis zu bringen und den Ausgleich zu erzielen. Die größte Möglichkeit dazu ergab sich für Kapitän Nico Buckmaier, doch “Bucki” scheiterte zweifach an Düsseldorfs-Keeper Wiesner. Für die Gastgeber ergaben sich natürlich nun Räume zu Konterchancen, doch bis in die Schlussphase blieb es beim 1:0 für die Fortuna.

In der 80. Spielminute dann großes Pech für die 09er: der nach sieben Monaten Verletzungspause erstmals eingewechselte Fabio Manuel Dias traf nach Flanke von Daniel Keita-Ruel aus wenigen Metern den Pfosten. So kam es, wie es kommen musste, als in der 86. Spielminute erneut Hashimoto mit dem 2:0 den Deckel drauf machte.

Insgesamt eine bittere Niederlage, die durch eine verschlafene erste halbe Stunde und schwacher Chancenverwertung zustande kam. So bleibt nur, den Blick nach vorne zu richten und sich auf das Revierderby daheim gegen Rot-Weiss Essen am kommenden Freitagabend (19.30 Uhr) zu konzentrieren, bei dem Felix Clever aufgrund seiner 5. Gelben Karte gesperrt fehlen wird.


Kommentar von Farat Toku (Cheftrainer der SG Wattenscheid 09): “Wir sind nicht gut in das Spiel gekommen und folgerichtig in Rückstand geraten. Danach hatten wir vier, fünf sehr gute Tormöglichkeiten, die wir einfach verwerten müssen, es allerdings nicht geschafft haben. In Wuppertal hatten wir weniger Torchancen und haben zwei Tore erzielt, so kurios ist der Fußball manchmal. Kurz vor dem Ende kassieren wir noch einen Konter zum 0:2 und fahren enttäuscht ohne Punkte nach Hause. Viele Jungs gehen auf dem Zahnfleisch, aber wir möchten nicht jammern, sondern wir werden noch einmal alle Kräfte bündeln und alles in den letzten drei Ligaspielen raushauen.”


Mannschaftsaufstellungen:

Fortuna Düsseldorf U23: Wiesner, Berauer, Lippold, Weiler, Zündorf, Kinjo (77. Bonga), Duman, Akca (89. Langeneke), Hashimoto (90. Kampmann), Froese, Lohmar

SG Wattenscheid 09: Sancaktar; Tanidis, Clever, Schneider, Neustädter; Tietz; Glowacz (87. Jakubowski), Tumbul (67. Demircan), Canbulut, Buckmaier (76. Dias); Keita-Ruel

Schiedsrichter: Jonathan Lautz

 

Tore:

1:0 Shunya Hashimoto (30.)

2:0 Shunya Hashimoto (86.)

Zuschauer: 300

Nächstes Spiel:

32. Spieltag – Regionalliga West

Freitag, 5. Mai 2017 – 19.30 Uhr

SG Wattenscheid 09 – Rot-Weiss Essen

Lohrheidestadion