Auswärtsspiel in Düsseldorf


(dk) Am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr tritt die SG 09 im Paul-Janes-Stadion bei der U23 von Fortuna Düsseldorf an und versucht nach der Heimniederlage gegen Viktoria Köln, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

 

 

Die Mannschaft von Trainer Taskin Aksoy steht vier Spiele vor dem Saisonende mit zwei Punkten Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz auf dem 14. Tabellenplatz und somit knapp über dem “Strich”. Aufgrund der von Sperren und Verletzungen personell prekären Situation der 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga, die am Sonntag um 13.30 Uhr bei Hannover 96 antritt und ebenfalls abstiegsgefährdet ist, ist nicht absehbar, welche Spieler der Zweitvertretung sich mit auf dem Weg nach Hannover machen und welche gegen unsere Nullneuner antreten werden.

Diese “Lotterie” macht die Vorbereitung auf Spiele gegen Zweitvertretungen kompliziert und Farat Toku erwartet nicht nur deswegen ein schwieriges Auswärtsspiel: “Die Fortuna steht unter Druck und wird alles in die Waagschale werfen, um die Punkte daheim zu behalten. Heimsiege gegen u.a. Borussia Dortmund, SV Rödinghausen und Rot-Weiss Essen sind keine Zufallsprodukte, sondern zeugen von Qualität. Daher sind wir gewarnt, doch wir kennen natürlich auch die Schwächen der Düsseldorfer und diese versuchen wir auszunutzen, um drei Punkte mit nach Wattenscheid zu nehmen.”

Die personelle Situation hat sich bei den Nullneunern leicht entspannt, denn die zuletzt angeschlagenen Aram Abdelkarim, Felix Clever, Daniel Keita-Ruel und Daniel Neustädter sind unter der Woche wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen und erweitern die Optionen für Farat Toku für die Bestimmung des 18er-Kaders und der Startelf.

Die Mannschaft und das Trainer-Team setzen erneut auf die zahlreiche und leidenschaftliche Unterstützung der 09-Anhänger, die wie beim letzten Auswärtssieg in Wuppertal ihr Team zum Sieg schreien sollen.