1:4 gegen TuS Erndtebrück - Traum von DFB-Pokal-Teilnahme geplatzt


(dk) Der große Traum von einer erneuten DFB-Pokal-Teilnahme ist leider für die SG Wattenscheid 09 nach einer 1:4-Heimniederlage im Entscheidungsspiel gegen den TuS Erndtebrück geplatzt.

 

Vor der tollen Kulisse von 2773 Zuschauern hatten die 09er durch Nico Buckmaier die erste Torchance nach wenigen Minuten, doch sein Schuss wurde im letzten Moment geblockt.

 

Die 09-Fans feuerten ihre Mannschaft lautstark an, doch von Minute zu Minute verloren die Jungs von Farat Toku den Faden. Viele Fehler im Aufbauspiel sorgten dafür, dass die Gäste aus Erndtebrück besser in das Spiel fanden. Fast folgerichtig brachte Jaeschke den Oberligisten in der 15. Spielminute in Führung und zehn Minuten später hätte Selishta fast auf 0:2 erhöht, doch sein Linksschuss ging knapp am Tor von Edin Sancaktar vorbei.

 

In der 34. Spielminute dann großer Jubel und neue Hoffnung bei den 09-Anhängern: nach einer Flanke von Haymenn Bah-Traore köpfte Daniel Keita-Ruel das 1:1 und 09 erspielte sich bis zur Pause ein Übergewicht. Berkant Canbulut, Daniel Keita-Ruel, Felix Clever per Kopf und Nico Buckmaier nach Patzer von TuS-Keeper Bäcker hatten mehrfach die Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch es blieb beim 1:1 zur Halbzeit.

 

Auch nach dem Seitenwechsel begann unsere Mannschaft druckvoll und Erndtebrück hatte große Schwierigkeiten. Nico Buckmaier zielte etwas zu hoch, während ein Freistoß von Manuel Glowacz knapp am Pfosten vorbeistrich. (49.) Es schien, als hatte man den Gegner nun im Griff und das 2:1 eine Frage der Zeit zu sein. Doch in Minute 62 kippte das Spiel zugunsten der Gäste, als sich der gerade eingewechselte Tabaku gegen Angelo Langer etwas glücklich durchsetzen konnte und im Strafraum von ihm gelegt wurde. Den folgenden Elfmeter verwandelte Jaeschke zum 1:2 und sorgte letztlich damit bereits für die Vorentscheidung. (63.)

 

09 hatte zwar viel Ballbesitz, doch sie konnten sich kaum mehr nennenswerte Torchancen erspielen. Stattdessen machte Erndtebrück in der 78. Spielminute endgültig den Deckel drauf, als Tabaku allen auf und davon lief und auch Edin Sancaktar keine Abwehrchance ließ. In der Nachspielzeit sorgte der ebenfalls eingewechselte Andrijanic für den Schlusspunkt.

 

Dementsprechend herrschte bei allen Nullneunern nach dem Spiel riesengroße Enttäuschung ob der verpassten Möglichkeit, erneut im DFB-Pokal dabeizusein, doch es bleibt der Stolz auf eine gute Regionalliga-Saison und die Vorfreude auf die kommende Spielzeit.

 

Mannschaftsaufstellungen:

SG Wattenscheid 09: Sancaktar; Bah-Traore, Clever, Schneider, Langer; Tietz (78. Jakubowski); Glowacz, Tumbul (85. Stevanovic), Canbulut (70. Dias), Buckmaier; Keita-Ruel

 

TuS Erndtebrück: Bäcker, Miyazawa, Below, Treude, Jaeschke, Böhmer, Gomes Pereira, Selishta, Saka (62. Tabaku), Saglam, Mehanovic

 

Schiedsrichter: Jörn Schäfer

 

Tore:

0:1 Yannick Jaeschke (15.)

1:1 Daniel Keita-Ruel (34.)

1:2 Yannick Jaeschke (63. Foulelfmeter)

1:3 Xhuljo Tabaku (78.)

1:4 Marcel Andrijanic (90. + 2.)

 

Zuschauer: 2773


Fotos: Björn Biberich