Platzt Montag gegen Wuppertal endlich der Knoten ?


(dk) Zu ungewohnter Zeit wird am Montagabend um 20.15 Uhr das Heimspiel der SG 09 gegen den Wuppertaler SV angepfiffen. Grund dafür ist die Live-Übertragung des Fernsehsender Sport 1.

 

Für die 09er gilt es, sich nach einem Remis und zwei Niederlagen zum Saisonauftakt möglichst ein Erfolgserlebnis zu holen und möglichst den ersten dreifachen Punktgewinn einzufahren.

 

Der Gast aus Wuppertal ist mit sieben Punkten aus drei Spielen deutlich besser aus den Startlöchern gekommen. Besonders beeindruckend war sicherlich der 3:1-Auswärtssieg beim Rivalen Rot-Weiss Essen am 2. Spieltag, als der WSV einen 1:0-Halbzeitrückstand in einen Sieg drehen konnte. Besonderes Augenmerk wird die 09-Defensive auf den pfeilschnellen Aussenstürmer Kevin Hagemann legen müssen, der mit bisher drei Saisontoren der treffsicherste Wuppertaler ist.

 

Bei der SG 09 wird Matthias Tietz nach der gelb-roten-Karte im Westfalenpokalspiel in Sprockhövel gesperrt fehlen. Desweiteren muss Farat Toku definitiv auf Fabio Manuel Dias (Kreuzbandriss) und Chang Kim (noch fehlende Spielberechtigung) verzichten. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kapitän Nico Buckmaier, der zuletzt gegen Borussia Dortmund U23 und die TSG Sprockhövel aufgrund eines Rippenbruchs passen musste.

 

Farat Toku blickt mit großer Vorfreude und Optimismus auf das Montagabendspiel: "Ein Flutlichtspiel in der Lohrheide ist immer etwas Besonderes und wir freuen uns auf das Spiel. Wir sind mit der bisherigen Punktausbeute und dem Pokal-Aus natürlich nicht zufrieden, doch wir bewerten auch die Leistung in den Spielen und die war gut. Wir haben die Spiele analysiert und den Jungs die Fehler aufgezeigt, aber ihnen auch die positiven Szenen nochmals in Erinnerung gerufen. Fast alle Spiele in der ausgeglichenen Regionalliga West werden durch Kleinigkeiten entschieden und es ist sehr eng in der Tabelle. Wir waren in allen Spielen nah am Sieg dran, doch leider hat es noch nicht geklappt. Jammern und Wehklagen hilft in der Situation nicht, sondern nur harte Arbeit, dann wird das Pendel zu unseren Gunsten ausschlagen. Wichtig wird auch wieder die volle Unterstützung der 09-Fans sein, die den Jungs die nötige Rückendeckung geben müssen. Wir freuen uns auf das Spiel und werden alles reinwerfen, um die drei Punkte zu holen."